Selbstliebe

Die Herausforderung der Selbstliebe

Immer wieder lese ich, dass ich nur dann die Liebe anderer Menschen bekomme, wenn ich mich selber liebe. Selbstliebe kann so als ein Schlüssel für ein glückliches Leben verstanden werden oder anders: ohne Selbstliebe ist das Leben traurig.

Doch, was ist denn Selbstliebe? „Mir was Gutes tun. Mir etwas gönnen.“ Damit ist bestimmt nicht das leckere Stück meiner Lieblingstorte gemeint oder den schönen Schal kaufen, der mich beim letzten Spaziergang durch die Stadt so angelächelt hat.

Selbstliebe im Außen zu suchen ist zu kurz gedacht und befriedigt auch nur kurz.

Was mir z.B. gut tut, ist den Tag ohne Wecker zu beginnen. Dann aufzustehen, wenn ich am Morgen von alleine wach werde. Wann das ist, entscheidet mein Körper und auch meine Seele. Früher konnte ich locker bis 9.00 Uhr schlafen, mit den Wechseljahren hat sich das deutlich nach vorne verschoben. Ich spreche zwar immer noch fließend morgenmufflerisch, doch das nehme ich an und es ist o.k. so (Diese Annahme ist auch ein Akt der Selbstliebe.).

Was sind Deine Taten der Selbstliebe?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ausbildungen

I. und II. Reiki-Grad

Reiki, die universelle Heilenergie ist für alle da, darf allen zur Verfügung stehen, ist ein Geschenk und somit nicht käuflich, genauso wie die Luft zum Atmen.

Sie kann von jedem erlernt werden, jedoch nicht einfach nur aus Büchern, denn für die Anwendung braucht es eine Einweihung, auch Einstimmung genannt.

Ich stelle meine Energie, meine Zeit und mein Bemühen zur Verfügung, damit Interessierte lernen können, mit der universellen Energie umzugehen und weihe sie darin ein. Hierfür erhebe ich einen angemessenen Betrag, der es mir ermöglicht, meine eigenen Rechnungen zu bezahlen.

Während der Ausbildung stehen Tee, Wasser und Knabbereien zur Verfügung,
Du erhältst die Ausbildungsunterlagen und am Ende Dein Zertifikat.

maximale TN-Zahl: Vier Personen

I. Grad:  13 Stunden an zwei aufeinanderfolgenden Tagen: 210,- €
II. Grad: 13 Stunden an zwei aufeinanderfolgenden Tagen: 330,- €

Machst Du beide Ausbildungsgrade bei mir, dann beträgt Deine Investition für den II. Grad nur 297,- €.

 

Ausbildungsinhalte

I. Grad mit den vier traditionellen Einweihungs-Ritualen
  • Was ist Energiearbeit und was macht Reiki besonders?
  • Die Geschichte dahinter
  • Die fünf Lebensregeln
  • Die drei Säulen des Reiki
  • Die Chakren-Lehre
  • Die Aura
  • Die Handpositionen einer Reiki-Anwendung
  • Ablauf einer Reiki-Anwendung
  • Reiki-Kurzanwendung
  • Selbstanwendung
  • Die Grenzen von Reiki
  • rechtliche Hinweise
II. Grad mit den vier traditionellen Einweihungs-Ritualen
  • kurze Wiederholungen der Inhalte des I. Grades
  • eigene Bewusstseinsarbeit (Erkennen von Konflikten, Arbeit mit dem Inneren Kind)
  • Handhabung des Kraftverstärkungssymbols
  • Handhabung des Mentalsymbols
  • Handhabung des Raum- / Fernheilungssymbols
  • Sei Heki Chiryo / Deprogrammierung

Zwischen dem I. und dem II. Reiki-Grad sollte ein angemessener zeitlicher Abstand bestehen, damit ausreichend Zeit zur Übung zur Verfügung steht.

Reiki Treffen

Nach der Ausbildung kannst Du an monatlichen Reiki-Austauschtreffen teilnehmen. Hier treffen sich Reiki-Praktizierende zum Gespräch und wir können uns gegenseitig in verkürzter Form Reiki geben.

Diese Treffen sind auch offen für alle Reiki-Praktizierende, egal, wo und wann sie ihre Ausbildung gemacht haben.

Bei Interesse erhältst Du rechtzeitig eine E-Mail mit dem Datum für das nächste Treffen.

Kostenbeitrag pro Treffen: 13,- €